Schulwald Einbeck I

 

Dieser Schulwald wurde 2013 von Schülern des Gymnasiums Einbeck in Kooperation mit der Stiftung Zukunft Wald gepflanzt. Der Schulwald umfasst eine Fläche von 1,5 Hektar, auf der insgesamt 6440 Bäume in den Boden gesetzt wurden, darunter 6120 Bäume und 320 Sträucher.

 

Den größten Anteil machen dabei Stieleiche und Hainbuche aus. Daneben kommen weitere Bäume, wie Wildkirsche, Schwarzerle und Winterlinde und viele verschiedene Straucharten, wie Schwarzer Holunder oder das Pfaffenhütchen, vor. 

 

Mit der Aufforstung tragen die Schüler aktiv zu der CO2-Reduzierung bei und fördern gleichzeitig die biologische Artenvielfalt. Sie leisten damit einen scheinbar kleinen, dennoch sehr wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

 

Unterstützer des Schulwaldes:

  • Grundstückseigentümer: BUND, Kreisgruppe Northeim
  • Cofinanzierung: PRIMAKLIMA-weltweit- e.V.
  • Förderverein Goetheschule Einbeck